Neu

Martin Schoeller Drag Queen #3Sammelteller 28 cm

€ 199,00
inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten
Standard – Deutschland: € 0,00
Österreich: € 8,90 / Niederlande, Luxemburg, Dänemark, Belgien, Tschechien, Kroatien: € 12,90 / Schweiz: € 29,90 / weitere Länder: € 16,90

Eigenschaften

Kollektion:
Martin Schoeller
Größe:
28 cm
Durchmesser:
28,0 cm
Material:
Porzellan
Marke:
Rosenthal
Artikel-Nr.:
69176-321601-20428
Dekor:
Drag Queen #3

Detailinfo

Über die Kollektion:

Drag Queens sind die glamourösen Protagonisten in Rosenthals neuer Art-Edition. Für die limitierten Teller setzte Martin Schoeller die glitzernde Subkultur kunstvoll auf Porzellan um. Acht Motive in schillernden Farben zeichnen die Kollektion aus. Sechs davon sind auf je 100 Stück limitiert und haben somit bereits jetzt das Zeug zum Sammlerobjekt. Schließlich stammen alle Entwürfe aus der Feder eines der gefragtesten Fotografen unserer Zeit.

 

Über diesen Artikel:

Der Sammelteller Drag Queen #3 ist auf 100 Stück weltweit limitiert. Bitte beachten Sie die geltenden verlängerten Lieferzeiten für die Rosenthal X Martin Schoeller Art Edition.

 

Über den Künstler:

Martin Schoeller hatte sie alle vor der Linse: Barack Obama, Angelina Jolie, George Clooney oder Angela Merkel. Auch obdachlose Menschen, Drag Queens oder Bodybuilderinnen porträtierte er. "Es war eine neue und aufregende Herausforderung, diese Teller für Rosenthal zu entwerfen. Für mich ist es eine Ehre, Teil der langen Reihe herausragender Künstler zu sein, mit denen Rosenthal bereits zusammengearbeitet hat“, sagt der in München geborene Künstler, der seit 1993 in den USA lebt. Seinen Anteil des Erlöses aus dem Verkauf der Teller spendet Martin Schoeller an das LGBT Center in West Hollywood, das sich für die medizinische Versorgung der lesbischen, schwulen, bisexuellen und transgender Community einsetzt.

 

Ausstellung:

Die Drag Queen Teller-Kollektion ist vom 27. Februar bis 17. Mai 2020 auch im NRW Forum Düsseldorf zu sehen, das Martin Schoeller die bisher umfassendste Werkschau in Deutschland widmet.