<link rel="stylesheet" href="/static/css/nojs.css" media="all">
Rosenthal Porzellan Online Shop - Logo

Rosenthal Porzellan Online Shop

040/226307360 shop@rosenthal.de

Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...

wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Gesamtpreis: € 0,00*

Zum Warenkorb

Rosenthal Interieur

Rosenthal Interieur – Möbeldesign mit Tradition

In seiner über 135 jährigen Firmengeschichte hat sich Rosenthal als Designmarke weltweit mit handwerklich aufwendigen und qualitativ hochwertigen Produkten „Made in Germany“ in verschiedensten Sortimentsbereichen etabliert. Ab 1972 entstanden auch Möbel unter dem Markennamen Rosenthal. Diese Tradition greift die aktuelle Rosenthal Interieur Kollektion wieder auf. In Zusammenarbeit mit namhaften Möbeldesignern entstehen für Sie Stücke, die höchsten optischen und funktionalen Ansprüchen gerecht werden und nur aus besten Materialien gefertigt werden.

Einen Auszug aus der aktuellen Rosenthal Möbelkollektion haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengestellt. Für Preise und Bestellinformationen zur gesamten Kollektion, klicken Sie bitte hier!

-
Rosenthal Interieur Katalog

1709_KW37_Facted-2

Hue

by Dorothea Lang & Matthias Zinkl

Das Spiel von Licht und Schatten macht aus mehrfarbigen Oberflächen vielseitige, komplexe Gebilde. Der Teppich „Hue“ greift diesen Effekt durch den Kontrast verschieden monochromer Flächen zueinander und seinem dreidimensional geschnittenen Flor auf und bietet so ein einmaliges Erscheinungsbild. Das grafische Muster und die von Hand geschnittene Oberfläche von „Hue“ zeugen von großem handwerklichen Können und machen den Teppich zu einem optischen und haptischen Erlebnis. In „Pastel Red“, „Pastel Blue“, „Mustard Yellow“ oder „Anthracite Grey“ wird er zum dekorativen Glanzstück im Raum und verleiht diesem das gewisse Etwas.

Dorothea Lang & Matthias Zinkl

Das Textil- und Industriedesigner Duo Dorothea Lang und Matthias Zinkl zeichnet ein eigenes Gespür für moderne Gestaltung aus. Neben ästhetischen Fragen sind philosophische und soziale Themen ein treibender Faktor in ihrer Arbeit. Die gemeinsam entworfene Teppichkollektion „Faceted“ spiegelt ihr Verständnis für Zeitgeist, Marke und Nutzer wider und verbindet ein klares Design, hochwertige Materialien und eine faszinierende dreidimensionale Anmutung zu einem einzigartigen Gestaltungskonzept.

Scope

by Dorothea Lang & Matthias Zinkl

Gefertigt aus Naturwolle in reduzierten Farbtönen, greift das Design „Scope“ die zarte Oberfläche von Porzellan auf. In einem aufwändigen Fertigungsprozess entstehen auf ihm feine Faltungen, die einen räumlichen Eindruck erzeugen. In den Farben „Mouse Grey“ und „Light Sand“ wirkt „Scope“ zeitgemäß, edel sowie herrlich dezent und schafft so eine ideale Bühne, um alle anderen Farben gut aussehen zu lassen.

Dorothea Lang & Matthias Zinkl

Das Textil- und Industriedesigner Duo Dorothea Lang und Matthias Zinkl zeichnet ein eigenes Gespür für moderne Gestaltung aus. Neben ästhetischen Fragen sind philosophische und soziale Themen ein treibender Faktor in ihrer Arbeit. Die gemeinsam entworfene Teppichkollektion „Faceted“ spiegelt ihr Verständnis für Zeitgeist, Marke und Nutzer wider und verbindet ein klares Design, hochwertige Materialien und eine faszinierende dreidimensionale Anmutung zu einem einzigartigen Gestaltungskonzept.

Scope
R_Interieur_Bay_soul2_996_schmal3

Bay

by Sebastian Herkner

Eine Bucht zum Ankommen und Wohlfühlen – dieses wunderbare Bild überträgt Designer Sebastian Herkner auf ein stylishes wie lässiges Sitzkonzept für Designfans und Komfortliebhaber. Bay fasziniert mit einem überaus einprägsamen Holzrahmen aus geölter Eiche mit Stoffbespannung, in der sich lose Kissen perfekt arrangieren lassen. Sein modularer Aufbau erlaubt eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten und es ist, dank seiner großzügigen Sitztiefe, der niedrigen Sitzhöhe und einer hochwertigen Kaltschaumpolsterun, ein idealer Allrounder zum Relaxen, Surfen oder Arbeiten. Bay ist als Ein-, Zwei- oder Dreisitzer sowie als Daybed in zahlreichen Stoff- und Ledervarianten im Fachhandel und online erhältlich.

Sebastian Herkner

Sebastian Herkner (*1981) mischt in seinen Entwürfen gekonnt Handwerk und Hightech. Für ihn bedeutet gutes Design „das Zusammenspiel einer einzigartigen Idee mit Funktion und guter Qualität.“ Geboren in Bad Mergentheim, hat Herkner bereits Stücke für Moroso, Carl Mertens, Very Wood by Gervasoni oder ClassiConrealisiert, darunter seinen wohl bekanntesten Entwurf des Bell Table, für den er 2010 mit dem red dot design Award ausgezeichnet wurde. Für Rosenthal gestaltete der Designer die innovativen Vasenkollektionen Collana und Falda sowie die vielfach ausgezeichnete Interior-Serie Meta, Mitis und Domo.

Boule

by Sebastian Herkner

Mit ihrer schlichten Form und beeindruckenden Größe steht die Lampe Pulpo x Boule ausdrucksstark wie eine Skulptur im Raum und spendet wunderschönes warmes Licht. Die Lampe besticht durch den Materialmix aus zwei Glasschirmen sowie einem Fuß aus mattem Rosenthal-Porzellan. Bläschen, Schlieren, Farbvarianzen genauso wie Maßabweichungen im Glas sind charakteristisch für diese Art der Herstellung und machen jede Lampe zu einem individuellen Einzelstück.

Sebastian Herkner

Sebastian Herkner (*1981) mischt in seinen Entwürfen gekonnt Handwerk und Hightech. Für ihn bedeutet gutes Design „das Zusammenspiel einer einzigartigen Idee mit Funktion und guter Qualität.“ Geboren in Bad Mergentheim, hat Herkner bereits Stücke für Moroso, Carl Mertens, Very Wood by Gervasoni oder ClassiConrealisiert, darunter seinen wohl bekanntesten Entwurf des Bell Table, für den er 2010 mit dem red dot design Award ausgezeichnet wurde. Für Rosenthal gestaltete der Designer die innovativen Vasenkollektionen Collana und Falda sowie die vielfach ausgezeichnete Interior-Serie Meta, Mitis und Domo.

R_Interieur_Scoop_cognac-leather_04

Scoop

by Diana and Emmanuel Dietrich

Scoop ist ein Blickfang für jeden Raum. Seine organische Form erinnert an die Urformen der Natur und strahlt Ruhe und Entspannung auf seine Nutzer aus. Ob mit angezogenen oder ausgestreckten Beinen, der kompakte Sessel schmiegt sich jeder Körperform perfekt an und fungiert zugleich als stilvolles Designobjekt.

R_Interieur_Scoop_04
RI_Modular_SG_NEW9_RH_0048_f_Lc6wU7E

Modular

by Diana and Emmanuel Dietrich

Bei Modular ist der Name Programm: Beliebig erweiterbar, laden die klare, architektonische Linienführung, die ebenmäßigen Proportionen und feinstes Leder von höchster Qualität zum ausgiebigen und komfortablen Verweilen ein. In vielen trendigen Farben erhältlich, verbindet das Sitzmodul die Aura eines individuellen Designerstücks mit dem federleichten Sitzkomfort eines Loungemöbels für angenehme Momente.

Diana und EmManuel Dietrich

Passion für Ästhetik und sinnliche Harmonien verbindet Diana und Emmanuel Dietrich, privat wie beruflich, seit vielen Jahren. Die deutsche Innenarchitektin (*1977) – Absolventin der Paris American Academy und unter ihrem Mädchennamen Gärtner langjährig als erfolgreiches Model tätig – und der französische Designer (*1969), der für Hermès bereits die vielbeachtete Uhr „Harnais“ entworfen hat, haben ihr individuelles Können jetzt erstmals in einem überaus ambitionierten Gemeinschaftprojekt verwirklicht: der Entwicklung mehrerer Objekte für die avantgardistischen Möbelkollektion der Porzellan- und Lifestylemarke Rosenthal. Ausgangspunkt der klaren Entwürfe sind die Ansprüche und Bedürfnisse von morgen, kombiniert mit hochwertigen Materialien, bester Verarbeitung und höchstem Komfort. Die Kollektion verbindet den ausgesprochen weiblichen Sinn für Farb-Harmonien und Wärme mit einer kühlen, reduzierten Präzision zu Designstücken, die allen Sinnen schmeicheln und große Kraft und Individualität ausstrahlen. Diana und Emmanuel Dietrich sind verheiratet und leben in Zürich und Paris.

modular_3_MWlGCPJ
R_Interieur_Shell-Fin-Riff-Mellow_h4k0yww

Mellow

by Diana and Emmanuel Dietrich

Mellow steht wie eine Skulptur im Raum kraftvoll und konstraststark. Ausgewogen in der Form zwischen abgerundeter Tischplatte aus edlem, geöltem Nussbaum und den markant-geradlinigen Tischbeinen aus Stahl, verbindet dieses Konzept schlichtes Design mit individuellem Charakter.

up_down_3

Up & Down

by Diana and Emmanuel Dietrich

Matt und glänzend, soft und strukturiert – Up & Down spielt, wie gutes Porzellan, mit allen Sinnen. Seine abgestimmte Kombination harmonischer Kurven und verschiedener Bezugsarten sowie bester Materialien schickt die Finger auf eine unendliche Entdeckungsreise. Die abklappbare, körperfreundliche Rückenlehne unterstreicht die komfortable, leicht schwebende Architektur des Sitzmöbels, das mit eleganten Füßen aus Messing, Potential zum Klassiker hat.

RI_Up_Down_SG_NEW4_SDT4_RT_11_f
Fin_SE_Sunniva_2_642_02

Fin

by Diana and Emmanuel Dietrich

Nicht nur die ergonomisch geformte Silhouette des Stuhls Fin imponiert, auch die angenehm breite wie komfortable Sitzfläche, die eleganten Stoff- oder Lederbezüge und das warm schimmernde Messing der Stuhlbeine bestechen so sehr, dass man am liebsten gar nicht mehr aufstehen mag.

fin_2
R_Interieur_Nephele_brown_01

Nephele

by Angelo Mangiarotti and Chiara Pampo

Ein bisschen wie im Himmel fühlt es sich schon an, in die üppigen Lederpolster von Nephele zu sinken. Komfort verbindet die Reedition des Klassikers, der 1978 in einer Kleinstauflage erhältlich war und von dem renommierten, italienischen Designerduo Angelo Mangiarotti und Chiara Pampo für Rosenthal entworfen wurde, mit der großen Strahlkraft eines Solitair. Ein Stück, so individuell wie eigenwillig, für den großen Auftritt und die stille Bewunderung.

Angelo Mangiarotti

„Glück resultiert aus Genauigkeit“ – Angelo Mangiarottis (1921–2012) tiefes Gespür für ethische Werte und soziale Verpflichtung beeinflusste auch seine Arbeit als Architekt und Designer. Nach seinem Studienabschluss als Architekt am Politecnico di Milano 1948 erschuf er Werke, die wegweisend wurden für die Architektur, die Ingenieurwissenschaften, das Design und die Kunst. 1978 entwarf er, zusammen mit der Designerin Chiara Pampo, einen außergewöhnlichen Loungesessel für Rosenthal, der damals in einer exklusiven Kleinstauflage gefertigt wurde. Angelo Mangiarotti wurde 1994 mit dem Compasso d`Ort ADI für seine herausragende berufliche Laufbahn geehrt.

nephele

Nightingale

by Christophe de la fontaine

Christophe de la Fontaine definiert mit seinem außergewöhnlichen Design Nightingale den Aufbau einer Tischleuchte von Grund auf neu. Der Schirm ist um 90° gedreht und stellt somit den üblichen Dialog zwischen Leuchte und Reflektor auf den Kopf. Der filigrane Porzellankörper lässt auf eine entfremdete Art eine altertümliche Laterne als Ursprung vermuten. Ein Lederband in drei natürlichen Farbvarianten dient als Griff, mit dem die Lichtposition verändert werden kann und schafft einen reizvollen, warmen Kontrast zwischen den Materialitäten.

Christophe de la fontaine

Christophe de la Fontaine wurde 1976 in Luxemburg geboren und absolvierte dort das Lycee des Arts et Metiers im Bereich Bildhauerei. Von 1996-2002 studierte er Industriedesign, unter Richard Sapper, an der Akademie der bildenden Künste in Stuttgart. Nach Aufenthalten in London, Mailand und München übernahm er von 2003-2009 die Führung der Designabteilung im Studio von Patricia Urquiola. Neben dieser Tätigkeit war er stets selbständig und nahm an zahlreichen Ausstellungen in den Bereichen Design und Kunst teil. Im Jahre 2010 eröffnete er sein eigenes Designbüro in Mailand.

Nightingale_996
EO090-EO0274-F8218_m_cEWSRGx

Stage

by Thomas Probst

Stage bietet die perfekte Bühne für Komfort- und Designliebhaber, die Individualität und Funktionalität suchen. Die angenehm weiche Polsterung, die umfangreiche Auswahl an feinen Stoffen und edlem Leder und die große Wandelbarkeit machen das Multitalent zum idealen Begleiter – in der kleinen Ein-Zimmer-Wohnung genauso wie in der Villa am See. Ein moderner wie praktischer Ablagetisch aus Eiche oder Nuss natur sorgt für zusätzlichen Stauraum und ist ein eleganter Blickfang.

Thomas Probst

Der österreichische Jungdesigner Thomas Probst (*1982) hat bereits an einer Vielzahl erfolgreicher Polstermöbelkollektionen für ADA gearbeitet. Der gebürtige Burgenländer absolvierte ein Studium für Industriedesign und Produktmanagement in Salzburg und ist seit 2008 für ADA tätig. Für Rosenthal schuf er die Sofas Frame und Stage.

Stage_SG_TBB01_RO_04_Kopie
rosenthal-studio-line-stage-ada-anthrazit_p5A2HLK
R_Interieur_Nephele_brown_02
R_Interieur_Riff
R_Interieur_Stage_01-1_2
R_Interieur_Stage_664x750
R_Interieur_Fin-Shell-Riff-Mellow_664x750
R_Interieur_Up_Down_664x750
    Top
    Google Zertifizierter Händler