Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...

Freiwilliges Rückgaberecht des Rosenthal-Onlineshops: Bis 21.12.2019 Geschenke kaufen und bei Nichtgefallen bis 07.01.2020 einfach zurückgeben! Mehr erfahren

POMD'OR x Rosenthal

»EQUILIBRIUM« by Edward van Vliet

Die POMD'OR x Rosenthal Kollektion »Equilibrium« für das Badezimmer vereint die Kreativität des Designers Edward van Vliet, mit dem langjährigen Know-how und der Exzellenz von Rosenthal in der Porzellanfertigung und der besonderen Designsprache von POMD'OR.  »Equilibrium« umfasst elegante Badaccessoires, Badmöbel und sogar eine freistehende Badewanne, die mit matten und glänzenden Oberflächen, handschmeichelnden Strukturen und feinen Echtmetalldekoren versehen sind. Wählen Sie Accessoires aus klassischem weißen oder frischem seladongrünen Porzellan, kombiniert mit drei Metallfarben: Chrom, Bronze oder Gold. Sie verwandeln Ihr Bad in eine Design-Wohlfühl-Oase für den ganzen Tag: den lichten Morgen, den entspannten Abend und die geheimnisvolle Nacht.

Ovaler Spiegel

Dieser Spiegel wird Sie allein ob seiner Größe beeindrucken, zu einem Kunstwerk aber macht ihn sein imposanter strukturierter Rahmen und dank der integrierten Heizfolie gehört Beschlag der Vergangenheit an.

Bezugsadressen

Duschwände

Damit alles wie aus einem Guss wirkt, enthält die »Equilibrium« Kollektion modulare Duschwände in drei Profilfarben (Chrom, Bronze und Gold)  und Glasarten (transparentes Glas, Bronzeton und graues Rauchglas).

Bezugsadressen

Unterschränke

Die in haptische Strukturen gepressten Holzoberflächen dieses Mobiliars sind ein Erlebnis auch für Ihre Hände. Dank des modularen Systems passt es in jede Zimmergröße und mithilfe der auswählbaren Metallbeine in Chrom, Bronze oder Gold immer perfekt zu Ihren Accessoires.

Bezugsadressen

Unterschränke

Die in haptische Strukturen gepressten Holzoberflächen dieses Mobiliars sind ein Erlebnis auch für Ihre Hände. Dank des modularen Systems passt es in jede Zimmergröße und mithilfe der auswählbaren Metallbeine in Chrom, Bronze oder Gold immer perfekt zu Ihren Accessoires.

Bezugsadressen

Ovaler Spiegel

Dieser Spiegel wird Sie allein ob seiner Größe beeindrucken, zu einem Kunstwerk aber macht ihn sein imposanter strukturierter Rahmen und dank der integrierten Heizfolie gehört Beschlag der Vergangenheit an.

Bezugsadressen

Armaturen

Auch die Armaturen der »Equilibrium« Kollektion, wie Misch-, Stand- und Unterputzarmaturen sowie Duschbrausen, Decken-, Wand- und Regenstrahlduschköpfe, sind in den Farben Chrom, Bronze und Gold erhältlich.

zu den Bezugsadressen

Waschbecken

Das Blumenmotiv auf der Beckeninnenseite ist ein Markenzeichen des Designers und verwandelt es in ein exklusives Stück. Passend dazu eine Mischarmatur mit hohem Auslauf. Erhältlich außen gerippt oder glatt, mit Blumenmotiv in Gold und Chrom oder neutral.

Bezugsadressen

Am Abend

Der Abend taucht den Tag in ein warmes Licht während Sie sich im Badezimmer entspannen, die Zeit anhalten und Haut und Seele erfrischen. Warmes Bronze steht in »Equilibrium« für den Abend.

.

Jetzt entdecken

Farbflaeche_996
.

Ovaler Spiegel

Dieser Spiegel wird Sie allein ob seiner Größe beeindrucken, zu einem Kunstwerk aber macht ihn sein imposanter strukturierter Rahmen und dank der integrierten Heizfolie gehört Beschlag der Vergangenheit an.

Bezugsadressen

Badewanne

Diese runde Badewanne steht frei im Badezimmer und lädt Sie zum ausgiebigen Verweilen ein. Kombinieren Sie die Badewanne mit spannender Beleuchtung und erschaffen Sie sich so Ihren ganz persönlichen Jungbrunnen.

Bezugsadressen

Waschbecken

Das Blumenmotiv auf der Beckeninnenseite ist ein Markenzeichen des Designers und verwandelt es in ein exklusives Stück. Passend dazu eine Mischarmatur mit hohem Auslauf. Erhältlich außen gerippt oder glatt, mit Blumenmotiv in Gold und Chrom oder neutral.

Bezugsadressen

In der Nacht

In der geheimnisvollen Dunkelheit der Nacht träumen Sie bei einem Bad und atmen die wertvollen Essenzen, die Sie umgeben, tief ein. Gold, strahlend wie der Vollmond, stellt in der Kollektion »Equilibrium« die Nacht dar.

.

Jetzt entdecken

Farbflaeche_Blau_996

.


 

»Equilibrium«
Katalog

Deutsch/français

Katalog ansehen

»Equilibrium«
catalogue

English/español

View Catalogue

.

Der Designer

Edward van Vliet gehört zu einer Generation zeitgenössischer holländischer Designer, die viel internationale Anerkennung erlangt haben. Sein gleichnamiges Designstudio hat eine Vielzahl Interieur-Projekte weltweit umgesetzt. Sein Werk zeichnet sich durch viel Liebe zum Detail aus, aber auch durch zahlreiche Einflüsse, die er miteinander kombiniert und mit denen er eine ungeheuer ausdrucksstarke Raumgestaltung schafft. Mit seiner 25-jährigen Erfahrung in Design- und Konsumverhalten und dank der engen Zusammenarbeit mit weltweit bekannten Herstellern und Marken, bringt Edward van Vliet Frische ins Design und bereichert es mit hoher Qualität. Mit seiner speziellen Sicht auf Farben und Formen sowie durch deren vielfältige Kombinationen hat er seinen ganz eigenen Stil entwickelt, der bereits Firmen wie Baccarat, Moroso, L’Oreal, Moooi und Swarovski begeistert hat.

Edward_v_Vliet_664x946

Edward van Vliet

© Frank Brandwijk

Ein Interview mit Edward van Vliet

Was ist das Besondere an »Equilibrium«?
EVV: Die Kollektion hat insgesamt sehr viel Raffinesse, aber der Spiegel ist wahrscheinlich einer meiner Favoriten – mit seinem gewellten Rahmen und seiner Lichtreflektion. Ein wunderbares Stück ist für mich auch das Waschbecken, aufgesetzt auf einer Marmorauflage.

Welches Stück ist das Herzstück der gesamten Kollektion?
EVV: Die Kollektion ist ein Ganzes – es gibt keinen Artikel, der besser als die anderen wäre. Deshalb heißt sie auch »Equilibrium« (=Gleichgewicht).

Ihre Kreationen basieren auf der Natur, auf den Farben und Formen der Geometrie oder den Blumen. Wie haben Sie diesen so besonderen Stil bei einer Kollektion von Badezimmeraccessoires und -möbel umgesetzt?
EVV: Wir konstruieren stets einen Kontext bevor wir mit dem Design eines Projekts beginnen. Für dieses haben wir eine Wasserwelt kreiert. Für uns steht diese Wasserwelt eng mit Architektur in Verbindung und ist das Motiv der Kollektion, weshalb wir mit natürlichen Materialien wie Stein, Holz und Porzellan arbeiten. Es gibt immer eine enge Verbindung zwischen Architektur und Geometrie. Die Farben sind direkt mit der Natur verknüpft. Das Seladongrün, das wir bei dieser Kollektion eingesetzt haben beispielsweise, hat seinen Ursprung im alten China.

Weiterlesen

Wie bewerten Sie als Niederländer die Arbeit an einem Projekt mit zwei unterschiedlichen Marken (Rosenthal und POMD'OR) aus zwei unterschiedlichen Ländern (Deutschland und Spanien)?
EVV: Es ist immer spannend und inspirierend, neue Kooperationen in Angriff zu nehmen. Um so zu arbeiten ist es wichtig, dass alle Beteiligten aufmerksam zuhören, um dieselben Ziele zu verfolgen. Ich glaube, dass wir es in diesem Fall erreicht haben, die Stärken aller Seiten miteinander zu kombinieren und so ein großartiges Resultat erzielen konnten. Porzellan ist ein edles Material für uns und wir lieben es, damit zu arbeiten. Wir freuen uns darüber, dass Pomd’or konkret für dieses Projekt mit Rosenthal zusammenarbeitet, denn für uns ist Rosenthal einer der besten Porzellanhersteller der Welt.

Sie waren an vielen innenarchitektonischen Projekten für Luxushotels beteiligt. Glauben Sie, dass die Kollektion Equilibrium auch für solche Projekte geeignet ist oder dass die Zielgruppe doch eher aus privaten Designliebhabern besteht?
EVV: Die Hauptzielgruppe dieser Kollektion sind Luxushotels. Schon bevor wir sie auf den Markt gebracht haben, bekamen wir viele Anfragen von Architekten.

Viele Stücke der Kollektion sind aus Porzellan. Welche Schwierigkeiten ergeben sich bei der Arbeit mit diesem Material?
EVV: Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Porzellan und kennen es gut, sodass wir keine Schwierigkeiten damit haben. Wir kennen die Möglichkeiten, die Porzellan bietet. Was uns aber an diesem Material gefällt, ist, dass man es in großer Detailtiefe bearbeiten kann.

Glauben Sie, dass man durch die Verwendung von Porzellan das Badezimmerkonzept von einst wiederentdeckt?
EVV: Nein, das glaube ich nicht. Ich bin kein Freund davon, Dinge, die sich als gelungen erwiesen haben, zu verändern; allerdings haben wir einen Mehrwert geschaffen. Ich bemühe mich darum, Gutes aus vergangenen Zeiten mit innovativen Materialien und Techniken zu kombinieren, um „Klassiker der Zukunft“ zu schaffen, quasi die Atmosphäre der Vergangenheit und die Qualität der Gegenwart zu verbinden.

Sie sagen, dass Ihre Philosophie auf 9 Komponenten basiert: Muster, Schichten, Natur, Kulturen, Traditionen, Materialien, Farben, Werten und Licht. Wie übertragen Sie diese Konzepte auf Ihre Kreationen?

EVV: All diese Konzepte sind in meinen Kreationen erkennbar. Auch in Equilibrium habe ich diese neun Elemente miteinander kombiniert und dabei versucht, sie im Gleichgewicht miteinander bestehen zu lassen.

Patrizia Moroso beschreibt Sie mit diesen Worten: „Edward besitzt die Augen eines Fotografen, das Einfühlungsvermögen eines Musikers und die Kraft eines Architekten“. Würden Sie dem zustimmen?
EVV: Das ist das beste Kompliment, das ich je erhalten habe und darüber hinaus ein ganz besonderes, weil es von Patrizia kommt, einer der bedeutendsten Figuren der Designindustrie.

Zurück zu den Charakteristika Ihrer Designs: Hat man Ihnen noch nie gesagt, dass Ihre Arbeit gewisse Gemeinsamkeiten mit der des genialen Architekten aus Barcelona Antonio Gaudí hat, der als größter Exponent des Modernisme gilt und in dessen Schöpfungen sich zahlreiche geometrische und florale Formen finden? Oder stehen Sie anderen Künstlern oder künstlerischen Einflüssen näher?
EVV: Ich kann den Vergleich wegen des Einsatzes verschiedener Materialien nachvollziehen, aber Formen und Muster sind bei Gaudí viel organischer als bei mir. Außerdem haben meine Kreationen immer eine Funktion und sind mit den neun Komponenten verknüpft, von denen wir bereits gesprochen haben. Wenn man Muster verwendet, gestaltet man Schichten, Tiefe und eine Verbindung zur Architektur und zu den Kulturen der Welt.

Sie haben Sofas und Sessel, Teppiche, Lampen, Poufs, Beistelltische und sogar Tapetenmuster für führende Firmen wie Baccarat, Moroso, L’Oreal, Moooi oder Swarovski entworfen. Was würden Sie gerne einmal gestalten, was Sie noch nicht getan haben?
EVV: Eine Luxusyacht mit der Inspiration der Vergangenheit und dem Komfort der Zukunft.

Wie schafft es ein Designer wie Sie, seine Vorstellungskraft für das Schaffen neuer Objekte und neuer Konzepte nicht zu erschöpfen? Welchen Trick wenden Sie an, um immer wieder neue Ideen zu haben?
EVV: Ich glaube, man muss Interesse an dem haben, was man tut, sieht und ausprobiert. Man muss sehr offen sein.

.

    Top
    Your browser is out-of-date!

    Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

    ×